4 Dinge, die ein Läufer über Eier wissen sollte

Eier und Laufen

Eier und Laufen – passt das?

Ganz einfach! Na klar!

Laufen Eier

After work – oder eben nach dem Lauf ist vor dem Laufen.

Eier sind wichtig. Das wissen wir irgendwie. Nur warum?

Eiweiß

Der Körper benötigt Eiweiß! Eiweiß ist der wichtigste Baustoff unseres Körpers. Ohne Eiweiß würden wir logischerweise nicht existieren. Eiweiß besteht aus Aminosäuren. Es gibt knapp 7 verschiedene Aminosäuren, die unser Körper nicht selbst aufbauen kann, geschweige noch selbst speichern kann. Also ist es unabdingbar, dass diese Aminosäuren immer dem Körper hinzugefügt werden müssen. Der beste Eiweißlieferant ist ganz klar das Ei. Ob das nun gut oder schlecht ist, ich spreche hier ganz bewusst die vegane Ernährungsweise an, sei mal dahin gestellt. Fakt ist, es ist der beste Lieferant!

Die höchste biologische Wertigkeit hat also das Ei (100%). Wenn der Erwachsene 1 Ei am Tag zu sich nimmt, dann deckt er ungefähr 15% des Tagesbedarfs ab.

Nährstoffe sind extrem hochwertig

Ob Eisen, Aluminium, Zink, Jod, Magnesium, Phosphor, Calcium oder Fluor – all dies steckt in jedem Ei. Um nur einige Vitamine zu nennen, Vitamin A, B, D, E, K und Karotin. Besonders bei körperlichen Anstrengungen benötigen wir unbedingt Folsäure, die wiederum zu den B Vitaminen gehört.

Hier liefert ein Ei ungefähr 25% davon.

Fettsäure & Cholesterin

Ein wichtiger Baustoff für die Hormone ist nun mal Cholesterin. Auch für die Verdauung ist eben Diese sehr wichtig, da die Gallensäure aus Cholesterin besteht. Ich glaub viele von Euch haben zumindest mal von LDL und HDL gehört. LDL sind „schlecht“ und HDL sind „gut“. Man kann hier nicht pauschal sagen, dass jegliches Cholesterin schlecht ist bzw.man gar verteufeln!

LDL können (bei übermäßigem Verzehr) zu Gefäßablagerungen führen.

HDL wiederum fördert Fett, welches nicht benötigt wird, zur Leber

Essentielle Fettsubstanz

Lecihin – Gehirn, Zellwände, Leber oder auch das zentrale Nervensystem besteht aus Lecithin. Die Verkalkung der Arterien wird durch Lecithin stark verhindert. Somit ist es ein guter „Baustein!

Laufen

Wichtig! Läufer, die sich mal verletzt haben, kommen schneller „auf die Beine“, wenn sie Eier essen, wie Läufer, die keine Eier essen!

 

Also, lasst es Euch schmecken ! – Euer Matcharunner