Brooks Levitate – Der ideale Laufschuh?

Laufschuhtest – Brooks Levitate

Brooks Levitate

Ja Freunde der gepflegten Dämpfung. Ich hatte mir einfach mal so einen Brooks Levitate vorgeknöpft. Warum? Ganz einfach – seit 7 Jahren hat Brooks an dem Modell Levitate gearbeitet. Und der Matcharunner muss dieses Dingens einfach mal ballern.:-)

Schlagwörter wie, Mittelsohlentechnologie DNA AMP, größtmögliche Energierückgewinnung etc.hallten seit Langem durch die Presse. Das macht den Matcharunner natürlich extrem neugierig.

Brooks Levitate

Eine Kreuzung aus Brooks Glycerin, Ghost und Launch?

Das interessante dabei, er soll die Dämpfung eines Brooks Glycerin, die Schnelligkeit eines Brooks Launch und die Stabilität eines Brooks Ghost liefern. Diese Kombi zu erreichen, ja das ist das Ziel einiger namhafter Hersteller.

Durch ein spezielles Polyurethan soll die Energierückgewinnung einwandfrei funktionieren.

Was man schon einmal festhalten kann, ist die ideale Passform. Diese wurde aus meiner Sicht noch einmal stark verbessert. Die ist schon immer gut geworden und wurde auch immer wieder verbessert. Man schlüpft hier rein und es passt. Punkt! Die Sprengung gibt Brooks mit 8mm an. Auch hier wieder, zumindest mir ist dies nicht sonderlich aufgefallen. (Positiv!:-))

Beim Obermaterial setzt sich immer mehr das extrem tolle Fit Knit durch. Ein gestricktes Gewebe, welches sich richtig schön am Fuß anschmiegt. Meines Erachtens gibt es hier dennoch andere Hersteller, die noch mehr das Sockenartige abbilden können. Dich sind auch diese Schuhe meist nicht in der Dämpfungskategorie anzusiedeln.

Brooks Levitate

Design

Hmmm, jetzt kommen wir mal zur Geschmacksfrage. Ich persönlich finde den Schuh eher im Design sehr old school. Naja, andere Hersteller können hier im Design mehr Action geben, oder? Egal, wem es gefällt bitte. Bekommt man halt eine silberne Sohle (zumindest die Seite – siehe Bilder). Warum Silber? Es soll wohl zeigen, dass es sich hier um die neue Mittelsohlenkonstruktion handelt – DNA AMP

Brooks LevitateLaufeindruck

So…also, geschrieben habe ich ja schon die super Passform. Er ist leichter wie eine Kollege eines anderen Herstellers – ja stimmt. Jedoch jetzt nicht den Adidas Adizero hier vorstellen! Der Spagat ist meines Erachtens echt gut gelungen. Er ist nicht zu stabil, also kann echt auch mal schnell geballert werden, jedoch aus meiner Sicht nicht auf Dauer. Nicht wegen der neuen Technologie, sondern weil er eben eine „Kreuzung“ ist. Beim Auftritt nicht zu weich, jedoch auch nicht zu hart. Mir persönlich ist er dennoch zu schwammig vorn. Es kann auch hier sein, dass ich vorn zu viel Luft habe. Links und Rechts nicht eng. Und ich glaub ich brauch das. Also ist der Schuh eher etwas für schwerere Läufer, die auch mal Gasgeben wollen und einen nicht zu stabilen Schuh benötigen. Naja, wenn man das nötige Kleingeld hat. Für diesen Levitate muss man mal so 160 € abdrücken. Aber welcher Dämpfungsschuh kostet UVP viel weniger ?!

Brooks Levitate
Brooks Levitate im Test vom Matcharunner

Fazit

Der Brooks Levitate ist ein toller Dämpfungsschuh, der auf der Langstrecke Spaß macht. Eine sehr gelungene Kombi zwischen den beschrieben Laufschuhen. Die Sohle ist auch sehr reaktionsfreudig und gerade auf Asphalt ein idealer Begleiter.

Euer Matcharunner