Die 8 wichtigsten Tipps beim Laufen bei Hitze

Laufend bei Hitze? Der muss länger regenerieren!

Der Sommer scheint nun doch noch zu kommen:-) 40 Grad Hitze und mehr sollen es werden und viele werden sich fragen, soll ich denn nun Laufen oder ist es kontraproduktiv? Hmmm, meiner Meinung nach sollte man schon unterscheiden, ob man nun schon voll im Training steht, der Stoffwechsel etc. sich eingestellt hat oder ob man nun erst anfängt. Ich denke Euch ist klar, dass man hier schon erkennen kann, dass eine pauschale Aussage hier schlecht zu treffen. Dennoch gelten schon noch relativ pauschale Dinge, die man berücksichtigen muss.

Das Herzkreislaufsystem und der Organismus werden bei Hitze sehr stark gefordert. Im Allgemeinen werden Mediziner ganz klar sich gegen Sport bei Hitze aussprechen. Der Flüssigkeitsverlust ist hier nochmals höher und die ausgesonderten Nährstoffe, Salze etc.müssen dem Körper zeitnah wieder zugeführt werden.

Erste Empfehlung: Steht früh auf! Lauft in der Früh!

Wer gerade bei Hitze unbedingt trainieren möchte, dann bitte danach ausreichend regenerieren!

Die 8 wichtigsten Tipps beim Laufen in der Hitze

 

  1. Laufe am Besten im Schatten bzw. im Wald!
  2. An warmen Tagen bitte leichte Kost zu Euch nehmen!
  3. Sonnenschutz, bitte nur „fettarm“! Fetthaltige Creme´s können die Poren verstopfen, sprich schwitzen wird verhindert!
  4. Eure Kleidung sollte atmungsaktiv sein!
  5. Bitte wählt KEINE Stirnbänder, sondern eher Basecaps! 
  6. Nach dem Laufen elektrolythaltige Getränke konsumieren! Salze, Mineralien etc.
  7. Am Tag des Laufens genügend trinken (über den Tag verteilt!)
  8. Bei Hitze fällt der Blutdruck, das Herz arbeitet mehr – also die Intensität reduzieren und langsamer laufen


    So, dann mal los und passt auf Euch auf… Euer Matcharunner