4 TOP Smoothies für Läufer

Matcharunner´s Smoothie Empfehlung

Matcharunner´s Choice – Smoothie´s

Ihr wisst, die Pace kommt nicht nur vom Training! Was gebt Ihr eurem Motor für Kraftstoffe. Ich bin der Meinung, dass Smoothies, natürlich wenn sie lecker sind, absolut ertragreich für euren Körper sind.

Die meisten stehen da und fragen sich, toll ich hab ja einen Mixer und nun? Naja, den REWE Einkauf kann ich Euch nicht abnehmen, wohl aber eine kleine Anleitung, wie Ihr leckere Smoothies machen könnt.

Vergesst die zuckersüßen Säfte aus dem „normalen“ Handel. in Smoothies sind die kompletten Pflanzenbestandteile drin, kein Zucker oder sonstige Zusätze, die Euren Körper nur schädigen!

Es geht um Mineralien, Vitamine und die sekundären Pflanzenstoffe. Dies sind wichtig für Euer Immunsystem und auch für Eure Leistungsfähigkeit beim Sport!

Matcharunner´s Ingwer-Rote Bete Smoothie – Power auf Dauer!

Rote Bete dient auch zur Leistungssteigerung. Diese ist sehr nitratreich. Ingwer ist ein aus meiner Sicht absolutes „Wundermittel“! Er ist entzündungshemmend und hat auch eine magenberuhigende Wirkung.

Zutaten:

2 Knollen Rote Bete, 21 -2 Birnen, Ingwer (nach Dosierung!), gern auch 1 grüne Gurke

Matcharunner´s Power Drink – Vorsicht Suchtgefahr! 🙂

Hier macht es die Mischung bzw.eher die Dosierung. Gerade bei Ingwer. Ingwer kann am Anfang, wenn Ihr den noch nicht so „gewohnt“ seid, relativ scharf schmecken. Wichtig hier die bräunliche Schale ein wenig abputzen!

Zutaten:

1 Apfel, 1 Banane, 1 Stück Ingwer, 1 gestrichener Löffel Weizengraspulver, ein wenig Agavensirup, 4-5 Stücke Tiefkühlspinat (gern auch frischer Spinat) – dann halt noch Eiswürfel dazu geben

Grundsätzlich macht Banane den Smoothie immer cremig. Gerade wenn Ihr andere Varianten mal ausprobieren möchtet, einfach hier die Dosierung ändern.

Matcharunner´s Matcha Smoothie – Green Runner

Klar muss ich Euch nicht erzählen, dass Beta Karotin für den Körper gut ist. Wisst Ihr ja schon. Naja, doch auf die Kombination mit Matcha Tee seid Ihr bestimmt noch nicht gekommen, oder? Die Catechine unterstützen die Regeneration der Muskeln. L-Theanin erzeugt ein langanhaltendes Fit sein. Auch hier dosiert nach Euren Vorlieben. Eines kann ich Euch Versprechen – der KNALLT !!!

Zutaten: 

1 Karotte (oder eben old school – Möhre), gern auch Spinat, ein nur sehr kleines Stück Ingwer, ca.5 g Matcha (reicht der preiswertere „for Cooking“ – oder eben Greendoo Matcha ZEN), als kleines I-Tüpfelchen macht sich Erdbeere ganz gut

Matcharunner´s Beeren Smoothie – hier rockt der Beer 🙂

Matcharunner, Beeren Smoothie, laufen, Smoothies, Smoothie selbst machen,
Matcharunner´s Beeren Smoothie

Ihr ahnt es bestimmt, hier kommt wieder eine Immunbombe. Es geht hier um Antioxidantien, die auch in Beeren sehr gut enthalten sind. Wenn Ihr trainiert, danach fertig seid, benötigt der Körper einen Ausgleich. Denn der Körper ist danach sehr anfällig für potentielle Erkrankungen. Antioxidantien wirken den freien Radikalen entgegen. Durch den Zusatz von Agavensirup (gern könnt Ihr auch Honig nehmen) hab tIhr noch eine antibakterielle Wirkung inklusive.

Zutaten:

ca.200g am Besten tiefgefrorene Beeren (einen Mix aus Himbeeren und Blaubeeren ist hier empfehlenswert), 1 Esslöffel Agavensirup und ca.200ml Acaisaft oder auch Granatapfelsaft

 

Lasst es Euch schmecken!

Euer Matcharunner

 

Herzlich Willkommen in der Welt vom #matcharunner…

Ich möchte Dir zeigen, wie du mit wenigen Schritten zu Deinem Erfolg kommst.

Ich nehme Dich an die Hand, damit Du aus meinen Erfahrungen lernen kannst. Wie Du es NICHT machen sollst, aber auch, wie Du es garantiert schaffst, das Unmöglich möglich zu machen!

Laß Dich überraschen!

Das WICHTIGSTE: Leidenschaft – mach es mit Leidenschaft!!!

Mein Ebook „Laufend Abnehmen“ ist bald verfügbar.

Ich geb Dir rechtzeitig Bescheid…

Euer #Matcharunner

Matcharunner Greendoo Laufen abnehmen