Teltow Halbmarathon

Matcharunner ´s Teltow Halbmarathon

Teltow Halbmarathon
Matcharunner´s Equipment

 

 

 

 

 

 

 

Vorbereitung – alles andere als optimal…

Meine Vorbereitung auf den Teltow Halbmarathon, dieses jährlich wiederkehrende Ereignis, war nicht ganz optimal. Das Wochenende zuvor dachte ich, ok – du bist bei Freunden in Düsseldorf, naja, kannst der Matcharunner dort mal ein paar Runden pacen und dann ist die Woche Schluß – sprich Regeneration. Pustekuchen!

Es war ein traumhafter besuch bei unseren Freunden, tolles Wetter, tolles Essen (Ja, richtig gelesen – tolles Essen! :-)). Also, was hat mal gar nicht funktioniert? Richtig! Laufen, oder halt joggen oder pacen…..

Also Dienstags vor dem Teltow Halbmarathon (Sonntag) schnell eine 15km Runde, Mittwoch früh (wie immer) EMS (Ihr wisst, dass elektrische Zeugs, mit dem man sich ordentlich Muskelkatze holt:-)), Donnerstag eine kleine Runde und das war´s dann. Grundsätzlich hatte ich dann immer noch am Samstag Muskelkater! Ich hatte schon ein echt sch….Gefühl.

Der Renntag – Sonntag – Teltow Halbmarathon

Ich bin extra früh aufgestanden, zwecks dem Toastbrot zuvor. Da ich ja bekanntlicherweise 3-4 Stunden vorher nix gegessen haben sollte, ist es für mich sehr wichtig, mich daran zu halten.

Die nächste Überlegung, welche Laufschuhe ziehe ich an. Die neuen Saucony FreedomISO? (Test folgt) Nein! Zu neu, zu schade und an weiß nie mit den potentiellen Blasen. (an den Füßen…) Meine Entscheidung fiel auf meine 14 Monate alten New Balance Boracay (Ihr wisst, die mit den 4mm Sprengung!)

Ich hatte meine Sachen schön zurecht gelegt, den Chip am Schuh dran montiert (es sollte sich am Ende heraus stellen, dass ich dies falsch machte :-() und ab zum Kumpel, mit dem ich hinfahren wollte. Ok, es stellte sich heraus, dass er kränklich gewesen ist, also besser nicht dran teil nehmen. Von Ihm selbst ein Kumpel, der Manne, machte mit. Also Manne kennen gelernt, ein absolut dufte Typ, der sogar beim SCC Berlin ist. Toller Verein. Ich dachte mir, ok, er sieht schon mal 10 kg leichter aus. Mit ihm mit laufen, naja, mal schauen…

Matcharunner mit Manne vom SCC Berlin
Matcharunner mit Manne vom SCC Berlin

Der START …

Abgesprochen hatte ich mit Manne eine Start Pace von ca.4,04 min/km. Wir hatten uns auch gleich mit weit vorn rein gedrängelt. Wir wollten ja nicht so Viele beim überholen stören:-). Es wurde runter gezählt und ab ging es. Ich hatte schon bemerkt, dass es für mich ganz gut lief. Schon nach ca.500 Meter zeigte mir meine Garmin 4.04 min/km an. Also, dachte ich mir, einen Gang runterschalten. Manne teilte mir schon immer gestikulierend mit, he Alter mach mal langsamer…Wie haben noch 20km vor uns. Dennoch, irgendwie lag auch nach 2 Kilometern meine Pace bei unter 4.05. Einen Kilometer sogar bei 3.57 min/km. Also, was solls, dachte ich mir. Lass den Matcharunner von der Leine. Vollgas.

Teltow Halbmarathon - Matcharunner
Teltow Halbmarathon – Streckenführung

Nach der ersten Runde lag mein Puls bei ca.161 Schlägen. Klar, dass die Herzfrequenz über dem Training liegt. Dennoch absolut im normalen Bereich, zumindest für die Pace. Die Schuhe machtem, trotz des Alters, einen noch erstaunlich guten Eindruck. 4mm Sprengung auf einer eher langsamen Strecke muss man erst mal machen. Es gibt beim Teltower Halbmarathon einen Streckenabschnitt, bei dem es sehr viele Wurzeln gibt, eine Treppe dabei ist etc.. Also, definitiv keine Strecke für eine Bestzeit. Ich merkte auch, dass ich schon in der zweiten Runde einige Läufer überrundete. 1030 Uhr sind auch andere Teilnehmer gestartet.

In der dritten Runde war das Gewühle groß. Meine direkten „Gegner“ hatte ich nicht mehr in sich (waren eh nur 11 vor mir) und hinter mir auch nix. Der Streckenbesuch war wie üblich für einen eher kleineren Kreis recht gut. Hier und da mal ein paar Zuschauer, die jedoch auch kräftig anfeuerten. Letztendlich kam ich mit einer Pace von 4.11 min/km ins Ziel. Knapp über 1.27h. Aus meiner Sicht für diese Strecke absolut in Ordnung.Nur 3 Minuten später kam Manne ins Ziel. Absolut gute Zeit. Immerhin ist er 5 Jahre älter und ist diese Strecke noch nie gelaufen. Muss man sich teilweise schon gut konzentrieren.

Matcharunner Teltow Halbmarathon
Matcharunner beim Teltower Halbmarathon
Teltower Halbmarathon
Teltower Halbmarathon

Teltow Halbmarathon
Platzierung Matcharunner – Teltow HM

Veranstalter Teltower Halbmarathon

Euer Matcharunner

Mein RUN im Grunewald ITeufelsberg I 

Matcharunner „Regenerationslauf“ im Grunewald I 22km

Morgens stand ich auf und dachte mir, es ist Freitag, also Lauftag….Büro geschlossen, Kind in die Schule gebracht, danach gleich mal in den Grunewald gefahren und geparkt. Ich hatte zuerst überlegt, ob ich gleich hin laufe. Nur mein Ziel ist es gewesen, relativ ruhig die Woche ausklingen zu lassen, da meine Waden noch hart waren.

War wohl nix mit „Wadenregeneration“

New Balance Borracay

RUN im Grunewald

Ich dachte zuerst, dass ich hatte meine Hoka´s mit. Nein, ich hatte mich geirrt! Im Kofferraum lagen meine New Balance Borracay. Auch diese Schuhe haben eine niedrige Sprengung (4 mm) und lassen sich guten pacen, da sie sehr leicht sind und eine überschaubare Dämpfung aufweisen.

Diesmal bin ich mit Einlegesohlen gelaufen, da ich eh schon ein Gefühl hatte, Mensch vielleicht tickt der Matcharunner doch ein wenig aus und es wird doch wieder ein längerer Lauf. Also, die teuren Einlagen rein (echte Sensomotorik Sohlen) und ein wenig warm machen. Ich bin mit meiner neuen Gopro los. Naja, eher eine originale China Kopie :-). Für einen schmalen Taler gut bei Amazon gefunden. Ich bin langsam los, die Zeiten lagen so bei 4.20 min/km.

Ein Traum von Wetter I Mit den NB Borracay im Grunewald bei Sonnenschein

Matcharunner im Grunewald
Im Grunewald – Teufelsberg

Durch den Wald selbst ist es sehr hügelig. In Richtung Teufelsberg gibt es richtig „schöne“ Steigungen. Ich bin Diese auch sehr relaxed angegangen. Dennoch hab ich schon gemerkt, dass die New Balance leichter und flexibler sind. Musste auch aufpassen stabil aufzukommen, da natürlich viele Äste und Steine rumlagen. Gerade mit den flexiblen Dingern war Vorsicht geboten.

Angekommen auf der Strasse, die dann direkt ein große Runde direkt an der Havel entlang ergibt, konnte ich teilweise echt pacen und hatte da immer mal eine 3.55 Pace gelaufen. Wie gesagt, war echt nicht mein Ziel. Ich weiß, glaubt Ihr mir eh nicht 🙂

 

Matcharunner an der Avus
An der AVUS

Auch die Havelstraße entlang immer wieder hoch und runter. Doch ich fühlte mich sehr gut. Ich wusste auch, dass noch direkt an der Avus die Speed Strecke kommt. Man sieht dort immer sehr viele Rennradfahrer, da die Strecke sehr eben und schön breit ist.

Matcharunner freut sich auf die AVUS

Ich dort angekommen, mich gleich gefreut und aufgedreht. Meine Zeit lagen immer so bei 4.00 min/km. Als ich am Parkplatz ankam, standen 17 km auf der Uhr. Ich musste einfach weiter. Hab dann noch eine Runde Richtung Heerstrasse gedreht und die Zeiten wurden kaum langsamer.

Am Ende standen somit 4.08 min/km auf der Uhr. Soviel zum Thema Regeneration – volle Planerfüllung 🙂

Euer Matcharunner

 

Matcharunner
Matcharunner im Grunewald
Matcharunner
Garmin Fenix3